Mitteilungsblatt KW 29/17 vom 21.07.2017 bis 30.07.2017

 

Evang. Pfarramt, Kirchgasse 4/1, 75395 Ostelsheim, Tel. 42333, Fax 460598

Homepage: www.kirche-ostelsheim.de

E-Mail: pfarramtdontospamme@gowaway.kirche-ostelsheim.de

 

Sprechzeit: Pfarrerin Heike Ehmer-Stolch, Dienstag, 10.00 - 11.00 Uhr

Pfarrerin Heike Ehmer-Stolch nimmt vom 17.07. bis einschl. 30.07.2017 am Pastoralkolleg teil. Die Kasualvertretung hat während dieser Zeit Pfarrer Martin Schoch aus Althengstett, Tel. 07051/3265

Sprechzeit: Pfarrer Jochen Stolch, Mittwoch, 9.00 - 10.00 Uhr

Pfarrehepaar  Stolch/Ehmer-Stolch ist vom 26.07. bis einschl. 25.08.2017 in Urlaub.

Die Vertretung regelt vom 27.07. bis 13.08.2017 Pfarrer Markus Wurster aus Holzbronn, Tel. 07053/7521, vom 14.08. bis 20.08.2017 Pfarrer Martin Schoch aus Althengstett, Tel. Tel. 07051/3265 und vom 21.08. bis 25.08.2017 Pfarrer Ulrich Büttner aus Gechingen, Tel. 07056/1212

Öffnungszeit Kirchenpflege: Montag, 10.00 - 11.30 Uhr

Öffnungszeit Pfarramtssekretariat: Donnerstag, 10.00 - 11.30 Uhr

Das Pfarramtssekretariat ist vom 31.07. bis einschl. 18.08.2017 wegen Urlaub nicht besetzt. Bitte für Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt beachten.

 

Wochenspruch: „So spricht der Herr, der dich geschaffen hat: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“  Jesaja 43,1

 

Was ist nur los in unserm Land?

Wer die letzten Wochen aufmerksam die Nachrichten verfolgt hat, dem ist eines aufgefallen: Die Gewaltbereitschaft in unserm Land hat deutlich zugenommen. Da brauchen wir nicht auf den G20-Gipfel in Hamburg zu blicken, da können wir sogar in unserm Musterländle bleiben. Da gab es jüngst auch sexuelle Übergriffe und Gruppenrandale – ähnlich wie in der Kölner Silvesternacht 2015/2016. Wo? In Schorndorf, Reutlingen oder Böblingen (also vor unserer Haustür).

Die Polizei, die uns Bürger vor solchen Exzessen bewahren soll, steht meist hilflos daneben. Diese Polizisten können einem nur leidtun. Nicht nur, dass die Politiker sie im Stich lassen, auch große Teile der Bevölkerung fallen den Polizisten in den Rücken. Und dann, nach den Gewaltexzessen die klassische Frage, wer denn schuld daran sei und wer die Verantwortung trage? Und wie so oft: Die Politiker weisen die Verantwortung von sich und schieben die Schuld auf die anderen.

Mir fällt dazu die biblische Geschichte vom Sündenfall ein (lesen Sie doch dazu 1. Mose 3).

Dort heißt es;

„Die Frau sprach:

Die Schlange betrog mich, so dass ich aß.“ (1. Mose 3,13)

 

„Die Schlange ist schuld

nein nicht die Schlange

eigentlich ist die Frau schuld

ach was die Frauen sind schuld

die Männer sind schuld

Jürgen ist schuld

deine verdammt Schwägerin ist schuld

das ganze ausländische Gesocks das ist schuld

die Juden sind schuld

die Schlange ist schuld

 

tja, an mir jedenfalls liegt’s nicht.“ (so ein Text von Okko Herlyn)

 

Immer sind es die anderen!

Ich sage dazu nur: Wen das Wort Gottes anspricht, der gibt Ant-Wort und trägt für sein Verhalten selbst die Ver-Ant-Wort-ung. Vielleicht wäre das ja ein Ansatz, nicht immer mit dem Finger auf die anderen zu zeigen, sondern bei sich selbst anzufangen. Und wer in der Verantwortung gegenüber Gott lebt, der hat es auch nicht nötig, auf andere einzuprügeln – auch nicht auf die Hüter des Gesetzes.

Das meint Ihr Pfarrer Jochen Stolch

 

Umweltteam Grüner Gockel berichtet:

Unsere Ostelsheimer Kirch-Turm-Falken haben Anfang Juli die Brutkiste im Kirchturm zu Ausflügen in die nähere Umgebung verlassen. Abends kommen aber alle wieder in die Brutkiste zurück; gemeinsam schläft es sich offensichtlich besser und sicherer!

Rückblick:

Am Karfreitag, 14.04.17, wurde das 1. Ei gelegt. Ende April lagen 6 Eier in der Brutkiste.

An „Himmelfahrt“,25.05.17, schlüpfte der 1. Jungfalke; in den Tagen darauf die 5 anderen Falken-Küken. Anfang Juni waren noch fünf Jungfalken bei der Fütterung zu beobachten.

Bis Ende Juni mauserten die Jungfalken vom „Dunenkleid“ ins flugfähige „Jugenkleid“.

Um die Kirche herum kann man in den nächsten Monaten unsere Turmfalken immer wieder mal beobachten.

<pre>ZEITRAFFER-Webseite:       cloudic.de/turmfalken/zeitraffer/zeitraffer.php</pre><pre>               Seit Anfang Juli ist die Funkkamera bis zum nächsten Frühjahr abgeschaltet:</pre><pre style="margin-left:45.75pt">Im Zeitraffer können Fotos unserer Kirch-Turm-Falken von Mitte April bis Anfang Juli weiterhin betrachtet werden.</pre><pre></pre><pre> </pre>

In der Zeit von Dienstag, 08.08. – Samstag, 12.08.2017 steht  das Gemeindehaus wegen Reinigung der Stühle für keinerlei Aktivitäten zur Verfügung. Wir bitten um Beachtung!!!

 

Herzlichen Dank sagen wir für das Opfer vom 16.07.2017 für das HOPE-Projekt in Indien in Höhe von 125,-- Euro.

 

Bitte um Beachtung:

Am 30.07., 06.08., 13.08., 27.08., 03.09 und 10.09.2017 finden in Ostelsheim die Gottesdienste erst um 10.30 Uhr statt und es wird nachgeläutet.

 

Das Opfer am kommenden Sonntag ist für die Konfirmandenarbeit bestimmt.