Mitteilungsblatt KW 37/17 vom 15.09.2017 bis 24.092017

 

 

Evang. Pfarramt, Kirchgasse 4/1, 75395 Ostelsheim, Tel. 42333, Fax 460598

Homepage: www.kirche-ostelsheim.de

E-Mail: pfarramtdontospamme@gowaway.kirche-ostelsheim.de

 

Sprechzeit: Pfarrerin Heike Ehmer-Stolch, Dienstag, 10.00 - 11.00 Uhr

Sprechzeit: Pfarrer Jochen Stolch, Mittwoch, 9.00 - 10.00 Uhr

Öffnungszeit Kirchenpflege: Montag, 10.00 - 11.30 Uhr

Öffnungszeit Pfarramtssekretariat: Donnerstag, 10.00 - 11.30 Uhr

 

Wochenspruch: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“ Psalm 103,2

 

Auf der Suche nach dem Paradies

Das Leben ist eine Reise

"Wir sitzen alle im gleichen Zug und reisen quer durch die Zeit. Wir sehen hinaus und sahen genug. Wir fahren alle im gleichen Zug und keiner weiß, wie weit..."

ERICH KÄSTNER beschreibt in seinem "Eisenbahngleichnis" das Leben als eine Reise, eine Reise ins Ungewisse. Warum reisen wir eigentlich? Worin liegt das Faszinierende des Reisens, das Glück des Unterwegsseins? Natürlich sind es immer auch kleine Fluchten aus dem Trott des Alltags, endlich einmal weg aus all diesen Zwängen, Normen, Notwendig­keiten. Im Wort Urlaub steckt das Wort "Erlaubnis" aus der alten höfischen Sprache, welches die Freiheit wegzugehen bezeichnete.

Wir brechen auf und lernen oftmals in der Fremde das Eigene wieder zu schätzen. Besonders bei der Rückkehr spüren wir, wie schön es ist, wieder zu Hause zu sein. "Heimat ist etwas, was allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war", sagte einmal der Philosoph ERNST BLOCH. Vielleicht ist dies der tiefe Grund für unsere Reiselust und unser Hin- und Hergerissensein zwischen Fernweh und Heimweh: das Suchen, die Sehnsucht nach dem Paradies, dem Glück, der heilen Welt unserer Kindertage.

Wir müssen nicht Tausende von Kilometern verreisen, es gibt auch eine Reise in unser Inneres, eine Seelen­reise. Die Mystiker aller Religionen beschreiben sie als den Übergang vom Irdischen ins Himmlische, vom Diesseits ins Jenseits. Die Seelenreise führt über eine Grenze - hinein in ein fremdes Land, in dem noch niemand der Lebenden war. Durch Meditation kann es gelingen, diese Empfindungen unserer Seele bereits jetzt in der Gegenwart zu erleben. Gott - Anfang und Ende unseres Lebens - ist das Ziel dieser Reise. In seiner Hand sind wir geborgen.

Johannes Rietberg

 

  Sorge dich nicht, wohin der einzelne Schritt führt;
nur wer weit blickt, findet sich zurecht.

Dag Hammarskjöld

 

Neues aus dem Gemeindehaus

Während der Sommerferien wurden die Stühle im Gemeindehaus gereinigt. Vielleicht haben Sie es ja schon bemerkt? Die Polster wirken wieder frisch, die Stuhlbeine glänzen, und keiner mehr wackelt …

Wir freuen uns, dass das möglich war (auch eine Form von Nachhaltigkeit!), dass sich eine Firma gefunden hat, die das solide gemacht hat und dass wir nun wieder auf ordentlichen Stühlen sitzen, arbeiten und feiern können.

 

Herzliche Einladung zum BASE-Gottesdienst am Sonntag, den 17. September, um 18.30 Uhr im Choy-Haus, mit dem (sehr praktischen) Thema: „Glaube im Alltag“.

Von Gott gesegnet in das neue Schuljahr starten. Anschließen Zeit für Gemeinschaft mit kleinem Fingerfood.

Mehr zu den nächsten Wochen und Monaten im Choy auf: www.churchofyouth.de

 

ACHTUNG :

Die Mädchenjungschar wird sich ab der nächsten Woche zu einer anderen Zeit/an einem anderen Tag treffen. In der nächsten Ausgabe erfahren Sie, liebe Eltern, Näheres.

Die Jungscharleiterinnen

           

Haben Sie bereits Ihre Weihnachtsgeschenke?

Ja, diesmal denken wir an die Advents- und Vorweihnachtszeit noch bevor der erste Spekulatius und Schokoladen-Nikolaus in den Supermarktregalen steht!

Aber wir wollen die Vorweihnachtszeit nicht für Kommerz und Einkaufs-Stress missbrauchen, sondern wir wollen wieder besinnliche Tage gestalten. Und das kann schon jetzt losgehen!

Erinnern Sie sich noch an die Krippenausstellung Ostelsheimer Krippen aus dem letzten Jahr? Auch dieses Jahr wollen wir wieder an zwei Wochen im Advent eine Krippenausstellung im Chorraum der evangelischen Kirche in Ostelsheim veranstalten. Diesmal soll der Schwerpunkt auf selbstgemachten Krippen liegen. Und vielleicht haben Sie mit Ihren Kindern ja jetzt schon ruhige, besinnliche Abende, wo Sie sich gemeinsam hinsetzen und eine Weihnachtskrippe basteln können? Über dem Basteln kommt man ganz automatisch ins Gespräch über die Geschichte damals in Bethlehem und wie das Leben von Jesus Christus weiterging. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Es können Ausschneidekrippen aus Papier oder Pappe sein, es kann eine Laubsägearbeit sein oder eine Krippe aus Ton oder Knetgummi. Selbst mit Legosteine kann man eine bunte Krippe aufbauen! Auch die Jungschargruppe und die Schulklassen könnten Krippen als Gemeinschaftsaktion basteln. Aber nicht nur Kinder sind aufgerufen, auch wir Erwachsene können uns abends hinsetzen und basteln, statt fernzusehen oder im Internet zu surfen.

Oder Sie haben bereits eine selbstgemachte Krippe aus Ihrer Jugendzeit im Haus?! Dann dürfen Sie auch diese uns gerne zur Verfügung stellen.

Die Krippen sollten am 1. Advent fertig sein und in der Kirche abgegeben werden. Wir wollen dann am 10. Dezember 2017, dem 2. Adventssonntag die Krippenausstellung mit einem Gottesdienst eröffnen. An einigen Abenden wird wieder eine Abendandacht zum Advent angeboten sowie Singen von Adventsliedern.

Wir laden Sie herzlich ein, sich an diesen Mitmach-Krippen und Mitmach-Abenden zu beteiligen und freuen uns auf viele phantasievolle Darstellungen der Geburt von Jesus Christus.

Für Rückfragen können Sie gerne im Evangelischen Pfarramt (Tel. 42 333) oder bei Martin Constien (Tel. 693 946) anrufen.

 

8-Tage Israel- Palästina-Rundreise

‚Auf biblischen Spuren im Heiligen Land‘ heißt die

Bildungs- und Begegnungsreise - ökumenisch allen offen-.

Die Ev. Kirchengemeinde Gechingen plant zusammen mit der

Leipziger Reisemission vom 26.04. - 03.05.2018 diese Reise.

Am Sonntag, den 01. Oktober 2017, findet um 15.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus

in Gechingen, eine Informationsveranstaltung zu dieser Reise statt.

Alle, die an dieser Reise Interesse haben sind herzlich eingeladen an diesem

Nachmittag sich unverbindlich darüber zu informieren. Hier erhalten Sie alle

reiserelevanten Informationen und der Reiseverlauf wird anhand einer kleinen

Diashow vorgestellt. Frau Monika Barthelmey, Gechingen, organisiert diese Reise.

Sie würde sich sehr freuen, wenn viele Interessenten kommen würden. Steht aber

auch jederzeit telefonisch unter 07056-2257 oder E-Mail barthelmeydontospamme@gowaway.online.de

für Fragen zur Verfügung.

 

Musikprojekt im Herbst 2017

 

Neuhengstett | Gemeindehaus

voice&brass 9                      

Sänger |  Sängerinnen  |   jung oder alt 

Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren ist unser Ziel | musiziert und gesungen werden christliche Lieder | Neues und Klassiker |   Fetziges und Getragenes   |    Lobpreis  und Anbetung                       

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

 

Eckdaten SängerInnen

08.10.|10.10.|15.10.|18.10.|24.10.| jeweils 20Uhr

28.10.|17Uhr      04.11.|17Uhr     05.11.|9Uhr

www.voiceandbrass.blogspot.com

 

Herzlichen Dank sagen wir für die Opfer vom 27.08.2017 (Baubezirksopfer Zavelstein) in Höhe von 230,20 Euro, vom 03.09.2017 für Ökumene und Auslandsarbeit in Höhe von 152,95 Euro und vom 10.09.2017 für unsere eigene Gemeinde in Höhe von 108,-- Euro.

 

Das Opfer am kommenden Sonntag ist für unsere eigene Gemeinde bestimmt.